Bild des Jahres 2018

Bild des Jahres 2018
Puzzlestück 1 – 10. November 2017 – die Location
Für eine Freundin habe ich mal als Türsteher gearbeitet, während in ihrer Agentur ein Duft-Konzert veranstaltet wurde. Zwischen den Düften gab es Lieder einer Live-Band, die in einem Zimmer hinter dem Moderator spielte.
Dieses Band-Zimmer war durch einen recht großen Durchbruch mit dem Zuhörer-Saal verbunden und wie ich der Band zuhörte hat mich eine Vision entführt…
Die Wand um den Durchbruch war circa 30cm stark. Breit genug, damit sich eine Person reinlegen könnte. Ich könnte den Raum dahinter komplett weiß blitzen während ich im Zuhörer-Saal mit genügend Abstand zum Model stehen würde um mit einer guten Perspektive fotografieren zu können.
 
Puzzlestück 2 – 28. Januar 2018 – das Model
Ich hatte ein Home-Shooting bei Janina in Frankfurt. Janina überzeugte nicht nur durch einen sehr schön geformten und durchtrainierten Körper, obendrein war sie sehr sympathisch und aufgeschlossen um interessante Projekte umzusetzen. Sie ging mit ihrem Körper so um, als würde sie ihn nicht trainieren, um ihn versteckt zu halten. Sie konnte posieren, sich in Szene setzen und sah einfach spitze aus. Die Haltung in jeder einzelnen Pose hat mich so überzeugt, dass mir klar war SIE wäre die Richtige für dieses Projekt.
 
Am 3. März 2018 kam schließlich alles zusammen
Bereits am Vorabend kam Janina mit ihrem Freund nach Stuttgart. Sie haben beide bei mir übernachtet und am nächsten Tag ging es entspannt an die Arbeit. Um Druckstellen zu verhindern kam sie mit weiten Klamotten an und als erstes haben wir die Akt-Einstellung umgesetzt. Sie hat sich in den “Durchbruch” trappiert und genügend Spannung im Körper präsentiert um ein Bombenbild entstehen zu lassen. Zack. Fertig.
Danach haben wir noch andere Outfits und Einstellungen umgesetzt aber im Prinzip war bereits alles vollbracht.
Bild des jahres 2018

zur Startseite           zum Blog